VETT-Verband

Die offizielle website des VETT-Verband

Farbtherapie

Jede Zelle des Körpers nimmt Licht und Farbe auf, die Aufnahme erfolgt also nicht nur über das Auge sondern auch über die äußere Hautschicht. Die Farblichtschwingungen werden in tiefer liegende Gewebe und Organe weitergeleitet. Sie dringen in jede Zelle des Organismus ein. Licht hat eine unmittelbare Wirkung auf die Zellen. Die Lichtspektren der Zellen sind für das normale Auge nicht wahrnehmbar.

sichtbares Wellenspektrum (nm = nanometer)

Wellenspektrum Farbe
> 686 nm infrarot (nicht sichtbar)
686 – 656 nm rot
560 – 540 nm orange
530 nm gelb
527 – 480 nm grün
430 nm blau
390 nm violett
< 390 nm ultraviolett (nicht sichtbar)

Wirkung einzelner Farben

rot – Farbe der Stärke, Kraft und Mut, Farbe des Feuers
Rot aktiviert. Es wird eingesetzt bei chronischen Prozessen. Rot wirkt durchblutungsfördernd, blutdrucksteigernd, gefäßerweiternd, kreislaufanregend und harmonisierend. Rot wirkt tonisierend auf Meridiane und Akupunkturpunkte.

blau – Farbe der Ruhe und Stille
Blau ist eine kalte Farbe. Sie wirkt allgemein beruhigend, schmerzstillend, kühlend, entspannend, ableitend, senkt die Durchblutung und verlangsamt die Pulsfrequenz. Blau fördert die Wundheilung und mindert den Juckreiz. Blau wird z. B. eingesetzt bei entzündlichen Prozessen, nervösen Beschwerden, Ödemen, Satteldruck, eitrigen Wunden, Hufabszessen und Warzen.

grün – Farbe der Balance und des Ausgleichs
Grün ist eine neutrale und beruhigende Farbe. Grün hat eine ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem, heilt meist besser als blau und kann jeden Meridian öffnen. Grün hat Wirkung auf die Hypophyse und endokrine Drüsen, harmonisiert die Atmung, wirkt kräftigend an Hufen und bei Augenkrankheiten. Ebenso wirkt grün bei Erkältungskrankheiten, Herz- und Blutdruckanomalien und wirkt positiv auf den Knochenaufbau. Ein unterbrochener Energiefluss am Nabel wird in Bewegung gebracht.

gelb – Farbe der Heiterkeit, Farbe für die Lernfähigkeit
Gelb ist eine heiße Farbe, wirkt anregend, nerven- und verdauungsstärkend, fördert den Sekretabfluss und wirkt schleimaktivierend. Gelb regt das Drüsensystem an und stimuliert die Peristaltik. Bei Ischialgien wird auch die Farbe Gelb eingesetzt.

orange – Farbe der Freude
Orange wirkt anregend, aufbauend, kräftigend, gesundheits- und appetitfördernd. Orange wirkt stimulierend auf den Verdauungstrakt, wird bei Gelosen im Verlauf des Dickdarmmeridians angewendet, lindert Arthrose und hat eine anregende Wirkung auf den Lymphstrom.

violett – Farbe der Inspiration
Violett hat eine Affinität zu Nervengewebe, wirkt auf das Unterbewusstsein und bei Schlaflosigkeit, wirkt kraftspendend und hat Einfluss auf die Milz und das Lymphsystem. Violett wird bei traumatisiertem Nervengewebe angewendet und fördert die Heilung von Nerven. Ebenso fördert Violett den Umbau von Gelenksgallen.

Die Auswahl der richtigen Farbe kann über ein bioenergetisches Testverfahren durchgeführt werden (z.B. kinesiologischer Muskeltest, Biotensor). Für die Farbtherapie kann man im Fachhandel Farbfolien kaufen, die man über eine Lampe oder Taschenlampe spannen kann. Ferner können zur Ganzkörperbestrahlung bunte Glühlampen verwendet werden. Bei Pferden in Boxenhaltung kann man auch die Fenster der Box mit Farbfolien bekleben. Die Therapie mit Farben kann aber auch mit einer speziellen Bestrahlungslampe, die zusätzlich noch polarisiertes Licht erzeugt, durchgeführt werden.

Wasser ist ein hervorragendes Medium zur Speicherung und Abgabe von Informationen bzw. Schwingungen. Wie oben beschrieben, haben auch Farben unterschiedliche Schwingungen. Deshalb kann man zur Therapieunterstützung Farbenwasser oder solarisiertes Wasser herstellen; das dem Tier oral verabreicht wird. Das Farbenwasser wird mit einer bestimmten Lampenfarbe bestrahlt, solarisiertes Wasser erhält man, wenn man Wasser in farbiges Glas einfüllt und das dann mindestens eine Stunde dem Sonnenlicht aussetzt. Zur Herstellung von Farbenwasser oder solarisiertem Wasser eignen sich besonders Quellwasser, stilles Mineralwasser oder Kochsalzlösung.

Die Therapie mit Farben ist sehr vielfältig. Je nach Problem und Indikation werden Meridiane tonisierend oder sedierend bestrahlt, eine Flächen- oder Locus dolendi Behandlung mit der entsprechenden Farbe kann indiziert sein. Ebenso ist es möglich, eine gezielte Farbpunktur an den entsprechenden Akupunkturpunkten durchzuführen.

Die Lebensenergie (Qui) wird u.a. auch durch die Chakren gesteuert. Den sieben Hauptchakren ist ebenfalls eine Farbe zugeordnet. Durch die Bestrahlung mit der jeweiligen Farbe können blockierte Chakren wieder geöffnet werden.