VETT-Verband

Die offizielle website des VETT-Verband

Lösung einer Unfallfolge durch kraniosakrale Behandlung

Kategorien: Fallberichte

Schlagwort: Schlagwörter: , , ,

Eingestellt 2010

Felix, ein älteres Zugpferd, lahmt rechts hinten.

Es wurden einige subluxierte Wirbel deblockiert und das Kreuzdarmbeingelenk gelöst. Die Rückenmuskeln waren rechts verspannt und wurden durch Triggerpunktbehandlung und Massage gelockert.

Aber erst durch eine myofasziale Behandlung wurde eine deutliche Veränderung sichtlich. Das Pferd begann den Hals zu verdrehen und das rechte Hinterbein extrem nach hinten zu strecken und zu verdrehen. Das war eine völlig unnatürliche Bewegung. Die Befragung des Besitzers ergab, dass das Pferd bei einem Sturz in einem Zaun mit dem Hinterbein hängen blieb und beim Versuch, sich zu befreien, das Bein verdrehte.